Die schnelle Nachricht

Wandlungsfähigkeit ist eine Tugend, die auch ein Journalist beherrschen sollte. Noch knapp drei Wochen darf ich mich Volontär der Lausitzer Rundschau nennen. Und doch hat sich schon jetzt seit Montag etwas verändert. Wenn ich ans Telefon gehe, melde ich mich mit “dpa Cottbus”.

Was ist passiert? Vorzeitiger Abbruch des Volos? Aktiver Urlaub mit beruflichem Schwerpunkt? Nein, es handelt sich um eine Vertretung des etatmäßigen dpa-Mitarbeiters in Cottbus. Es ist eine interessante Erfahrung, den Agenturjournalismus aktiv und hautnah kennenzulernen.

Die Schwerpunkte sind ähnlich, die Geschwindigkeit spielt allerdings eine noch größere Rolle als im Zeitungsalltag. Familiendrama in Barzig, Hausverschiebung in Weskow und Portrait eines Funktionärs – die Aufgabenstellungen sind vielschichtig und viel abwechslungsreicher, als manche vielleicht auf den ersten Blick denken.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die kommenden Tage, bis Freitag heißt es noch “dpa Cottbus”. Am Montag übernimmt dann mein Kollege Mathias für weitere fünf Tage. Vielleicht haben demnächst ja weitere Volos diese Möglichkeit.

Dieser Beitrag wurde unter Fortbildung, Medien, Redaktion abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die schnelle Nachricht

  1. Melanie Sonnenbrodt sagt:

    Gut zu wissen, was auf einen zukommt in Cottbus. Dass wir dort dpa-Leute sitzen haben, ist mir völlig neu. Aber es hört sich wirklich spannend an. Viel Spaß dir weiterhin!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>