Ich packe meinen Koffer…

Wie man in einem Recherchegespräch seinen gedanklichen Anker auswirft und das Reptiliengehirn lieber einmal ruhen lässt, wissen wir vier Nachwuchsjournalisten seit dem heutigen Tag nun genau. Gemeinsam mit den beiden Bachelor-Studentinnen Jenny Kanzog und Sandra Büttner erhielten wir einen Einblick in die Grundlagen der journalistischen Gesprächsführung. Um bei einer Recherche nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, sollte vorher eine angenehme Gesprächsatmosphäre geschaffen werden. Auch ein Tässchen Kaffee oder Tee können dabei hilfreich sein. Die kleinen Schlucke von den warmen Getränken sind nicht nur gute Pausenüberbrücker, sondern  erzeugen laut einer Studie auch Nähe zum Gesprächspartner. Diese Erkenntnis beschäftigte nicht nur die Teilnehmer des heutigen Workshops, sondern auch die Schreiberlinge des Mitarbeiter-Blogs. Ein genauerer Blick in diesen Blog lohnt sich also auch.

Nun heißt es Koffer packen, denn für uns vier Volontäre/Studenten geht es ab morgen auf Reisen. In den kommenden fünf Tagen werden wir mit der Struktur und den Inhalten unseres Studiums an der FH in Kiel vertraut gemacht. Reiseberichte werden folgen :)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fortbildung, Moderne Kommunikation, Recherche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>