Quick and dirty

3 - 2 - 1 - keins (was geworden)?

Seit Kurzem sind einige der LR-Volos beim nächsten “Vorzeigeprojekt” dabei: Wir sind jetzt Crossmedia-Journalisten. Das heißt: Wir schreiben und fotografieren nicht nur für die Printausgabe. Wir legen außerdem Bildergalerien für unsere Internetseite an und führen Regie bei kurzen Videos, die unsere Online-User ansprechen sollen. Wo ehemals professionelle Fotografen, Kameramänner oder -frauen zuständig waren, gibt es jetzt – uns.

Horst Seidenfaden, Chefredakteur der “Hessisch Niedersächsischen Allgemeine”, erklärt in einem NDR-Beitrag das Prinzip: “Es ist natürlich so, dass die Qualität, die wir auf unserer Website haben, nicht der entspricht, die man normalerweise für das Fernsehen braucht. Das geht schon nach dem Prinzip ‘quick and dirty’. Aber für 1:30 reicht es allemal.”

Auf den Punkt gebracht bedeutet das mindestens in Bezug auf die Videos: Quantität statt Qualität. Spaß macht Crossmedia trotzdem. Bleibt abzuwarten, wie die Leser die Produkte annehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Crossmedia abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: Missing argument 2 for wpdb::prepare(), called in /kunden/221893_03050/webseiten/blogs/wp-content/plugins/buddypress/bp-core/bp-core-filters.php on line 111 and defined in /kunden/221893_03050/webseiten/blogs/wp-includes/wp-db.php on line 1197

3 Antworten auf Quick and dirty

  1. obmann sagt:

    Naja, man könnte ja beinahe zufrieden darüber sein, dass ihr so laienhafte Videos machen müsst. (Oder klingt “Quick and dirty” besser?)

    So merkt man wenigstens, dass sie von Leuten gemacht wurden, die gar nicht richtig für Videos ausgebildet sind, sondern von Zeitungsredakteuren, die fürs Schreiben ausgebildet wurden; und dass eure Video-Hardware und -Software keinem Profistatus entspricht, kann man als sicher voraussetzen.

    Und warum kann man darüber beinahe zufrieden sein? Weil man bei richtig guten Internet-Videos sicher sein kann, dass die von Profis gemacht werden, die von Firmen bezahlt werden, die sich ihre Promotion (altdeutsch Werbung) richtig etwas kosten lassen: Die wissen, dass sich das lohnt! Eure Zeitung weiß das offensichtlich nicht.

    Darüber kann man allerdings gar nicht zufrieden sein!
    (Seid quick, aber nicht dirty!

  2. Pingback: “Organisation ist alles!” | Volo-Blog

  3. Hehe, Spitzen-Foto!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>