Quick und vor allem dirty – Die Zweite

Entschuldigen Sie, es müsste jetzt ganz schnell gehen.

Entschuldigen Sie, es müsste jetzt ganz schnell gehen.

Ein Nachtrag zum Artikel von Kollegin Anna – Ein kurzer Blick in die Realität des Crossmedia-Volos:

Auf Termin, es regnet, die Finger sind klamm. Wo ist der Stift? Mist, jetzt liegt der Block im Dreck. Uhhhhh, die Kamera, entschuldigen Sie bitte, könnten sie mal kurz halten? Danke. So, jetzt müssten wir nochmal da rüber, da ist das Licht besser. Ach Mensch, jetzt werden Sie ja ganz nass. Das tut mir leid. Aber muss halt. Haaalt, nochmal, da war jetzt der Ton ganz schlecht. Sorry. Ach Moment, ich müsste mal die Speicherkarte wechseln. Wo ist die denn? Ach, in der Tasche, könnten Sie mir die kurz rüberreichen? Vielen Dank, sehr freundlich. Nein, nein, Ihre Haare sind völlig in Ordnung, sieht super aus. Moment, ich müsste mir mal kurz was notiern. Och nö, jetzt streikt der Stift, könnten Sie mir Ihren kurz leihen. Ob das noch lange dauert? Nein, nein, gleich haben wir es geschafft.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Crossmedia, journalistische Missgeschicke, Medien, Moderne Kommunikation abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Quick und vor allem dirty – Die Zweite

  1. Anna MH sagt:

    Du weißt doch, wir müssen uns einfach nur mal ordentlich organisieren.

  2. Hallo zusammen. Ich bin zufällig auf eure Seite gestoßen, die Artikel gefallen mir sehr. Grüße an die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>