Das war HoyWoy

So, nun ist es wieder an der Zeit Abschied zu nehmen: Dieses Mal von HoyWoy. Vier tolle Monate und spannende Geschichten liegen hinter mir.

Ich denke, entweder mag man die “Zuse-Stadt” oder eben nicht. Bei mir ist es  Ersteres, trotz der kurzen Zeit:  Schaut man genau hinter die riesigen Betonblöcke, entdeckt man auch den einzigartigen Charme dieser Stadt. So wie Gundermann schon sang: “Deine grauen Häuser werden nicht bunt. Wir reiben uns an dir nur die Pinsel wund. Deshalb gucken wir nicht mehr auf die Wände, sondern den Leuten auf Gesicht und Hände.”

Mit großen Schritten geht es nun wieder zurück nach Cottbus. Meine nächste Sation heißt ab dieser Woche Regio-Desk.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hoyerswerda, Redaktion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>