Oh, wie das duftet…

Kochen und die LAUSITZER RUNDSCHAU  – das passt nicht zusammen? In der letzten Zeit schon. Hinter den Türen des Medienhauses wird tatkräftig an einem eigenen Kochbuch gearbeitet. Und weil ich derzeit im Marketing arbeite, bin ich Mittendrin. Die Rezepte, die und Hobbyköche und RUNDSCHAU-Leser zugeschickt haben, werden sortiert, ausgewählt und überarbeitet. Vom aufwendigen Täubchenbraten bis zur klassischen Kartoffelsuppe ist alles dabei. Und bei dem ein oder anderen Gericht läuft mir schon beim Lesen der Zutaten das Wasser im Mund zusammen.

Wie gut, dass alle Rezepte vor dem Drucken ausprobiert werden. Also lege ich für einen Tag Block und Kamera zur Seite und schnappe mir Kochlöffel und Messer.

Gemeinsam mit Sebastian butt aus der Online-Abteilung koche ich verschiedene Rezepte nach.

Gemeinsam mit Sebastian Butt aus der Online-Abteilung koche ich verschiedene Rezepte nach.

Zusammen mit anderen Kollegen erobern wird die Küche. Es wird geschnibbelt, gebraten und gebacken. Wie das duftet…

In der Küche brodelt und brutzelt es...

In der Küche brodelt und brutzelt es…

Noch besser ist nur der Geschmack: Mandelblechkuchen mit einer tollen Kruste, Saure Eier wie von der Oma und Suppenkreationen, von denen ich vorher noch nie gehört habe.  Mein heimlicher Favorit sind jedoch die Lausitzer Quarkspitzen. Noch warm wälze ich die frittierten Bällchen in Zucker und schon verschwinden sie in meinem Mund. Da probiere ich auch gerne noch eins. Und noch eins. Man muss ja testen ob es schmeckt. Also noch eins.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: Missing argument 2 for wpdb::prepare(), called in /kunden/221893_03050/webseiten/blogs/wp-content/plugins/buddypress/bp-core/bp-core-filters.php on line 111 and defined in /kunden/221893_03050/webseiten/blogs/wp-includes/wp-db.php on line 1198

2 Antworten auf Oh, wie das duftet…

  1. die_anja sagt:

    Für wen habt ihr denn die ganzen Testgerichte gekocht? Sicherlich konntet ihr die halbe Belegschaft versorgen…. und im Übrigen bin ich ganz schön neidisch. Zu meiner Volozeit gab es solch ein Projekt leider nicht. Dafür andere ganz tolle Projekte. Bin gespannt auf das Resultat!

  2. Anja B. sagt:

    Gekocht wurde im Prinzip für die Belegschaft. Jeder konnte probieren und viele hat der gute Geruch am späten Nachmittag noch einmal in die Kantine gelockt. Nächste Woche kochen wir sogar mit Lesern. Ich bin gespannt! Es ist schon erstaunlich, wer und vor allem was für Arbeit hinter so einem Projekt steht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>