Volos on Tour – im Stadion der Freundschaft

Das nenn  ich mal ein Ausnahme-Volo-Seminar…die Sportkollegen Frank Noack und Jan Lehmann haben uns mit hinter die Kulissen ins Cottbuser Stadion der Freundschaft genommen, um uns zu zeigen, was alles dazugehört, wenn man live über ein FCE-Spiel berichtet. Jede Menge – wie wir jetzt wissen.

Michele, Anja und Stevie auf der Pressetribüne. Stevie ist übrigens unser neuer Rundschau-Volo-Kollege!

Michele, Anja und Stevie auf der Pressetribüne. Stevie ist seit kurzem übrigens unser neuer Rundschau-Volo-Kollege!

Und: Wir waren bei keinem geringeren als dem Auftakt-Spiel vom neuen (alten) Trainer Pele Wollitz im Abstiegskampf vom FCE dabei. Die Gegner: SG Sonnenhof Großaspach. Eigentlich wollten wir Volos als “Glücksengel” dabei sein, aber… wir lassen das jetzt mal mit dem Endergebnis.

Frank Noack setzt das "Spezial-Aufnahme-Gerät" ein :)

Frank Noack im Einsatz mit seinem “Spezial-Aufnahme-Gerät” :)

Um 14 Uhr war Anpfiff, aber schon um 12 hatten wir unsere rot-weißen “Arbeits(eintritts)karten” in der Hand, mit denen wir in den Presseraum, auf die Tribüne und in die Mixed Zone durften.  Zuerst ging’s in den Presseraum – hier gibt es nach dem Spiel immer die Pressekonferenz mit den Trainern. Aber soweit war es ja noch nicht. Vor dem Spiel haben Jan Lehmann und Frank Noack die Zeit genutzt, uns zu erklären, wie Live-Berichterstattung funktioniert – auf allen Online-Kanälen: Twitter, Facebook, lr-online.de, FCE-Blog, Live-Ticker. Zu ihrer Ausrüstung gehört neben dem Laptop auch ihr ganz persönliches “Spezial-Aufnahme-Gerät”: Smartphone plus Mikro mit Wuschelfrisur (Windschutz) montiert an einer.., ja was eigentlich? Spezial-Halterung? Mit dieser Kreation haben die beiden für Interviews und Pressekonferenz-Aufzeichnungen das Maximum an Arbeits-Komfort und Bild-Qualität rausgeholt.

Frank Noack und Jan Lehmann während des Spiels auf der Pressetribüne.

Frank Noack und Jan Lehmann während des Spiels auf der Pressetribüne.

Anpfiff kurz nach 14 Uhr: Wir beobachten das Geschehen von der Pressetribüne aus. Jan Lehmann ist ununterbrochen am Live-Tickern, Frank Noack arbeitet parallel schon mal an der Zusammenstellung vom Spielbericht, der pünktlich zum Abpfiff online gehen soll – “schnell sein” hat hier oberste Priorität! Multitasking extrem!

Nach 90 Minuten ist der Kuchen dann gegessen…der FCE verliert 0:5. Und jetzt? Feierabend? Nein. Es geht schnell in die Mixed Zone, wo Spieler und Trainer auf die Journalisten treffen. Dort lauert Frank Noack schon mit seinem “Spezial-Gerät” auf die Energie-Spieler. Die kamen sichtlich geknickt vom Spielfeld. Das sah so aus:

Danach weiter zur Pressekonferenz. Frank Noack stellt Fragen, Jan Lehmann filmt. “Vulkan Wollitz” bricht aber nicht aus, sondern bleibt ganz ruhig. Er erklärt, dass er “die Rasierklinge wieder stumpf kriegen will” und “man sich jetzt nicht gegenseitig kaputt machen darf”. Wir werden sehen.

Insgesamt war es ein wirklich spannendes Erlebnis, die FCE-Presse-Luft schnuppern zu können. Chapeau vor der “sportlichen” Multimedia-Berichterstattung der Kollegen!

Und zum Schluss noch schnell am Rande: Neues Fußball-Vokabular für unseren Wortschatz gab’s auch dazu – Sturmzentrum, Volleyschuss, Umschaltspiel, rausfausten, vertändeln…wer weiß, wann wir damit mal auftrumpfen können. Unsere Zeit wird kommen:)

Dieser Beitrag wurde unter Crossmedia, Fußball, Volos on tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>